Bekanntmachung der Auslegung des Entwurfs über die 21. Fortschreibung des Flächennutzungsplans gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Verwaltungsrat des Verwaltungsverbands Langenau hat in seiner Sitzung am 18.10. 2018 beschlossen, eine erneute Auslegung der 21. Fortschreibung des Flächennutzungsplans durchzuführen. Eine frühzeitige Beteiligung der Bürger erfolgte am 15.02./16.02.2018.

Der Entwurf vom 23.11.2017/09.04.2018/30.05.2018/23.07.2018 und 01.10.2018 und die Begründung in der Fassung vom 19.12.2017/09.04.2018 und 04.10.2018 liegt in der Zeit vom

Montag, den 17. Dezember 2018 bis Freitag, 25. Januar 2019

während den Sprechstunden des Verwaltungsverbands Langenau

Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag             von 14.00 bis 17.00 Uhr

am Informationsschalter (Zimmer 001) des Verbandsgebäudes des Verwaltungsverbands Langenau, Kuftenstraße 19, 8912 Langenau öffentlich aus.

Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen. Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

- Umweltbericht vom 09.04.2018

Der zu ändernde Planbereich umfasst folgende Gebiete:

Gemarkung Holzkirch
Neuausweisung Misch/Dorfgebiet „Hinter den Gärten“
(siehe Lageplan 5 vom 23.11.2017/01.10.2018)
Begründung und Plan wird konkretisiert

Gemarkung Stadt Langenau-Albeck
Neuausweisung Sonderfläche „Recyclinganlage Albeck“
Lageplan 7
Wird aus der 21. Fortschreibung des Flächennutzungsplans herausgenommen.

Die einzelnen Lagepläne können Sie als PDF-Datei über die folgenden Links herunterladen:

Lageplan 1 - Gemarkung Asselfingen

Lageplan 2 - Gemarkung Ballendorf ("Hinter den Gärten")

Lageplan 3 - Gemarkung Ballendorf ("Beim Kaiserbaum")

Lageplan 4 - Gemarkung Bernstadt

Lageplan 5 - Gemarkung Holzkirch

Lageplan 6 - Gemarkung Langenau

Lageplan 7 - Gemarkung Stadt Langenau-Albeck
(Hinweis: Wird aus der 21. Fortschreibung des Flächennutzungsplans herausgenommen.)

Lageplan 8 - Gemarkung Neenstetten

Lageplan 9 - Gemarkung Rammingen

Lageplan 10 - Gemarkung Öllingen

Anregungen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Verwaltungsverband Langenau, Kuftenstraße 19, 89129 Langenau vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben.

Langenau, den 10.12.2018 

Stellv. Verbandsvorsitzender

Daniel Salemi

Bürgermeister


ZurückDrucken