Verwaltungsverband Finanzfachmann Roland Grandel geht in den Ruhestand

Alb-Donau und Region

Der Herr der Zahlen freut sich auf Familie und Musik

Verwaltungsverband Finanzfachmann Roland Grandel geht in den Ruhestand. Seit 1985 hat er mehr als 450 Haushaltspläne entworfen. Von Kurt Fahrner

Ohne Roland Grandel ist der Verwaltungsverband Langenau (VVL) eigentlich kaum vorstellbar. Tatsache aber ist, dass der im 65. Lebensjahr stehende Fachbeamte für das Finanzwesen und stellvertretende Geschäftsführer des Verbands im Laufe des Monats in den wohlverdienten Ruhestand tritt, wie es so schön heißt. „Ich freue mich darauf“, sagt Grandel.

Im Spätherbst 1975 nahm der damals 22-jährige Bächinger seine Arbeit beim Verwaltungsverband auf und war dann zehn Jahre lang Sachbearbeiter im Baurechtsamt. Seit Oktober 1985 ist Grandel Herr der Zahlen: als leitender Fachbeamter für das Finanzwesen des Verbands selbst, für die ihn bildenden Gemeinden von Altheim/Alb bis Asselfingen, von Ballendorf bis Bernstadt und die dazugehörenden Zweckverbände. Weit mehr als 450 Haushaltspläne hat Grandel in dieser Zeit entworfen, sie in den Ratsgremien Punkt für Punkt vorgestellt und „dabei alle Charaktere von Bürgermeistern und Gemeinderäten erlebt“, wie er milde lächelnd erzählt.

Nur eine Ausnahme

Unerschöpfliche Geduld, Freundlichkeit und Humor zeichneten Grandel aus, wenn es bei Haushaltsberatungen strittig wurde. Seine ausgleichende Art wirkte. „Wir kamen immer zu einem guten Kompromiss, um die Gemeinden liquide zu halten“, sagt er. Und nur einmal in all den Jahren sei dies nicht gelungen. Wo und wann das war, behält Grandel lieber für sich.

Wie viel in Summe alle diese Haushaltspläne an Einnahmen und Ausgaben ergaben, gehört zu den wenigen Berechnungen, die Grandel nicht angestellt hat. Er weiß aber: „Allein 2017 waren es über 42 Millionen Euro.“

Die 14 Verbands-Kommunen seien vorangebracht worden, verfügten über eine gute Infrastruktur und stünden finanziell auf solidem Boden. Dazu persönlich ein bisschen beigetragen zu haben, „das erfüllt mich mit Genugtuung“, sagt Grandel. Gleichzeitig betont er die gute Zusammenarbeit innerhalb des Verbands im Allgemeinen und mit den Geschäftsführern Anton Egetenmayer, Theodor Nusser und Hermann Schmid im Besonderen.

Im schwäbischen Sinne „schaffig“ war und bleibt Roland Grandel auch außerhalb seiner Arbeit für den Verwaltungsverband. Seit Mai 2002 ist er ehrenamtlicher Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Bächingen (Kreis Dillingen). „Dieser Aufgabe kann ich mich künftig entspannter widmen“, sagt er.

Zudem will Grandel wieder häufiger zur Trompete und zum Flügelhorn greifen, „denn Blasmusik gehört zu meinem Leben“. Beim Musikverein Bächingen war er Ausbilder für diese Instrumente, dirigierte 24 Jahre lang die Oberstufenkapelle, war im Allgäu-Schwäbischen Musikbund Bezirksdirigent sowie bis vor drei Jahren Bezirksvorsitzender und Prüfer. Nebenbei erwähnt er noch seine zweijährige Dirigententätigkeit bei der Langenauer Jugendkapelle „Schwäble“, die ihm Freude gemacht habe, aber zeitlich nicht mehr zu bewältigen war. Auch will Grandel seine etwas vernachlässigte Briefmarkensammlung wieder auf Vordermann bringen.

Dass in all den Jahren seiner Berufstätigkeit und seines ehrenamtlichen Engagements das Familienleben zu kurz gekommen ist, daraus macht Roland Grandel keinen Hehl. Dabei denkt er vor allem an seine beiden Kinder. Als Großvater, Vater und als Gatte von Ehefrau Diana verspricht sich Roland Grandel künftig mehr Muße für die Familie – vollends dann, wenn seine Zeit als Bürgermeister in Bächingen im Jahr 2020 abläuft. Für das Amt erneut zu kandidieren, hat er jedenfalls nicht vor.

Margarete Bohner übernimmt Posten

Nachfolge Als Fachbedienstete für das Finanzwesen beim Verwaltungsverband Langenau (VVL) ist bereits Margarete Bohner bestimmt. Seit 2014 ist sie beim VVL beschäftigt und war bisher für das Gebührenwesen zuständig. Zuvor war Margarete Bohner seit 1991 Hauptamtsleiterin der Stadtverwaltung Niederstotzingen.

Quelle:
Publikation SÜDWEST PRESSE, Ulm
Regionalausgabe SÜDWEST PRESSE  Ausgabe Ulm und Umgebung
Ausgabe Nr.77
Mittwoch, den 04. April 2018
Seite Nr.26
Deep-Link-ReferenznummerIRI-28010902-1

ZurückDrucken